Da war mehr drin..

Nachdem aus den letzten beiden Spielen nur eins von sieben Doppel gewonnen wurde entschied man sich diese im ausstehenden Match gegen die Gäste aus Jonsdorf umzustellen. Dies erwies sich als verheißungsvoller Glücksgriff, denn sowohl Doppel 1 Sebastian und Hannes als auch Doppel 2 Ulf und Norbert konnten diese für sich entscheiden. Eine Überraschung lag in der Luft als auch das dritte Doppel Dustin und Ersatzmann Ben gut mithalten konnte, aber letztlich mit 2:3 Sätzen das Nachsehen hatten. Trotzdem baute Sebastian die Führung für Boxberg durch einen 3:2 Erfolg gegen den tschechischen Legionär Zatecka, in Diensten der Jonsdorfer, die Führung auf 3:1 aus. Leider kam dann der Einbruch. Dustin und Jacke verloren ihr Spiel jeweils 1:3 und Ulf glatt 0:3. Beim Stand von 3:4 sollte eigentlich Jungstar Hannes gegen Ersatzmann Nowack das Resultat egalisieren, aber leider vermag er es nicht, nach den präzisen Blocks seines Gegners das Spiel umzustellen und für sich zu entscheiden. (3:5) Der tapfer kämpfende Ben war gegen Heidrich chancenlos und Boxberg gelang mit 3:6 ins Hintertreffen. Hoffnung keimte noch einmal auf als Sebastian gegen die Nummer 1 der Gäste nach furiosem Spiel 3:2 siegte und Dustin Zatecka glatt 3:0 vom Tisch schickte. (5:6) Leider konnte man den Schwung nicht mitnehmen und Jacke verlor nach knappen Sätzen 1:3 während Ulf sich erst im 5. Satz geschlagen geben musste. Beim Stand von 5:8 befand man sich jetzt auf der Verliererstraße, zumal Hannes heute nicht seinen besten Tag hatte und sein 2. Einzel verlor während Ben ebenfalls mit seinem 2. verlorenem Spiel noch dabei ist in dieser Liga Erfahrungen zu sammeln. Bei 2 gewonnen Doppel und 3 Punkten im oberen Paarkreuz sollte eigentlich mehr drin sein.

Punkte für Boxberg: S. Taubert (2,5); D. Taubert (1); N. Jackisch (0,5); U. Altmann, H. Böse (je 0,5)

Auftaktkrimi in der 2. Bezirksliga

Nach der langen Sommerpause startete die aufgestiegene 1. Vertretung der TTG in die Saison 17/18. Zum Auftaktmatch in der neuen Spielklasse ging es ins Oberland nach Steinigtwolmsdorf gegen die „Wunsdorfer“ Freunde. Leider musste man gleich auf doppelte Ersatzstellung in Form von J. Taubert und B. Stenzel zurückgreifen, aber auch die Gastgeber Auftaktkrimi in der 2. Bezirksliga weiterlesen

Freude auf ein neues Spieljahr und unermessliche Trauer

Gern würde ich mir die Punktspieltabellen des vergangenen Jahres noch einmal anschauen. Super! Die 1. und 2.Mannschaft steigen auf, die 3.Vertretung belegt einen bemerkenswerten Mittelplatz und unserer Nachwuchs mischt kräftig an der Spitze Ostsachsens mit. Doch das ist Schnee von gestern. Die Anforderungen sind erheblich gewachsen. Die Zielstellung kann deshalb nur Klassenerhalt sein. Dafür drücken wir allen Mannschaften die Daumen bis zur Schmerzgrenze. Ein erster Höhepunkt werden die Meisterschaften des Kreises Görlitz im Nachwuchsbereich am 23./24.September bei uns an heimischen Tischen sein. Viel Erfolg!

Doch in die Freude auf die neue Saison ist mit einem Schatten verbunden, der uns alle und viele die ihn kannten und schätzten, tief betroffen macht.

 

 Frank  Schütz
29. September 1956 – 20. August 2017
Ehrenmitglied der TTG 64 Boxberg
Für uns unfassbar.
Von Anfang an war er dabei
Erfolgreicher Jugendspieler im Bezirk Cottbus
Über viele Jahre Mitglied der 1. Mannschaft
Vereinsmeister
Verdienstvoller Funktionär und geachteter Sportfreund
Als Gesellschafter der Firma Lawatec Bad Muskau ein zuverlässiger Unterstützer unseres Vereins

In ehrendem Gedenken und tiefem Mitgefühl
deine Kellenschwinger der TTG 64 Boxberg

 

Auswertung 2. Mannschaft der TTG

Gratulation zum schwer erkämpften Triumph!

Nach der 1. Mannschaft kletterte nun auch die 2. Vertretung der TTG eine Klasse höher. Hinter dem souveränen Sieger TTF Weißwasser III wurde klar vor Koweg Görlitz II der Aufstiegsplatz zur bärenstarken 1. Kreisliga erreicht. Diese Platzierung hatte man schon nach der Vorrunde inne. Man hoffte nach der unnötigen knappen Niederlage gegen den Tabellenführer, trotz des langfristig geplanten Abgangs von Jungstar H. Böse, erfolgreich Paroli bieten zu können. Doch der herbe Verlust von Roland Steppat brachte das Gefüge erheblich durcheinander. Kapitänsfrau Ines Dutschke, stets eine vorbildliche Kämpferin, richtete gemeinsam mit S. Sommer die Mannschaft wieder auf und gliederte die  beiden jungen Heißsporne Ben und Axel Stenzel erfolgreich in das verbliebene Rumpfduo ein. Nun steht eine neue Herausforderung bevor, zumal weite Wege (dreimal Görlitz) und die damit verbundenen späten Wettkampfzeiten nicht unbedingt nachwuchsfördernd sind. Wir werden  das schwierige Abenteuer trotzdem wagen.

Danke an alle fleißigen Punktesammler: H. Böse 26:4, R. Steppat 21:12,  S. Sommer 38:13,
I. Dutschke 38:16, M. Roschke 3:0, A.Stenzel 8:7, B. Stenzel 5:13, W. Schnabel 5:4

 

Boxberger Schüler holen Bezirksmannschaftsmeistertitel

Am vergangenen Sonntag durfte Boxberg Ausrichter der diesjährigen BMM sein. Teilgenommen haben bei den Schülern Boxberg I und II, SV Eckartsberg und MSV Bautzen 04. Hier konnte sich unsere 1. Vertretung mit einem weißen Hemd den ersten Platz erringen. Gespielt haben Hannes Böse, Benjamin Stenzel, Alexander Stenzel und Danny Schönknecht.

Boxberger Schüler holen Bezirksmannschaftsmeistertitel weiterlesen

Montagabendkrimi zum Freitag

Getreu dem Motto ‚forsche(nde) Jugend‘ reiste die erste Boxberger Vertretung Freitagabend Richtung Bautzen. Klar hatte man es nicht unbedingt mit einem direkten Konkurrenten zu tun, aber dieses Mal mussten wir noch einen schmerzlichen Verlust hinnehmen. Dustin wandelt arbeitsbedingt ein klein wenig auf ausländischen Um- bzw. Unwegen. Als Ersatz hatten wir natürlich noch die stets zuverlässigen Gebrüder Stenzel im Petto. Montagabendkrimi zum Freitag weiterlesen

Sensationeller Punktgewinn beim Tabellenführer

Wider der menschlichen Natur brach die erste Vertretung von Boxberg in den frühen sonntäglichen Morgenstunden in Richtung Endgegner namens Großnaundorf auf. Mit dem Rücken zur Wand stehend hatte man sich keine allzugroße Chancen gegen die bisher ungeschlagenen Topspieler ausgemalt, doch wie es unser schöner Sport so mit sich bringt hat jeder die Möglichkeit über Sieg und Niederlage selber zu entscheiden. Sensationeller Punktgewinn beim Tabellenführer weiterlesen

Ferienbeginn und Ende der 1.Halbserie in den Nachwuchsklassen des Kreises Görlitz

Nachdem unsere Gemeinschaft in den beiden vergangenen Jahren im Kinder- und Jugendbereich des Kreises Görlitz den Mannschaftsmeistertitel erobert hatte, wussten alle, in diesem Jahr werden kleinere Brötchen gebacken. Hannes, Ben und Alex haben erfolgreich den Weg in die Männermannschaften gefunden und große Fußtapfen hinterlassen. Aber die Nachfolger müssen sich nicht verstecken. Zusammen mit Jänkendorf ist Boxberg der einzige Verein, der sich bei den Kindern und in der Jugend an den Meisterspielen in der Kreisliga beteiligt.

Kreisliga Kinder: Die teilnehmenden Vereine enden 5 km vor Görlitz bzw. Löbau. Der Süden des Kreises ist „kinderlos“.Unsere Mannschaft hat bei zwei Unentschieden noch kein Spiel verloren und liegt hinter Niesky in Lauerstellung. Aber Vorsicht, Dauban kann noch allen ein Bein stellen (s. Tabelle).

Kreisliga Jugend St. Nord: Endlich hat man sich entschlossen in einer doppelten Runde in zwei Staffeln zu spielen. Damit  werden die Fahrtkosten erheblich minimiert. Die Staffelsieger ermitteln den Meister. Dazu werden wir nicht gehören, denn unserer Mannschaft fehlt noch die Abgeklärtheit. Aber noch steht eine Serie aus (s. Tabelle).

Vorschau: Am 2.April findet in Boxberg die Endrunde um die Mannschaftsmeisterschaft des Spielbezirks Ostsachsen statt. Dann sind auch Hannes und die Zwillinge wieder mit dabei. Wir wollen unsere Spitzenposition verteidigen. Schließlich haben wir im Vorjahr sensationell Bronze bei den Landesmeisterschaften geholt!!!              

 WoSch.